KinoKritiken

.: Startseite
.: Filme
.: Stars
.: Klatsch & Tratsch
.: Newsletter
.: Presse
.: Filmstarts
.: Kinosuche
.: Suche
.: Impressum

.: Seite drucken
Filme

Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens
Lara Croft: Tomb Raider - The Cradle of Life

Am 14. August 2003 ist Lara Crofts zweites Kinoabenteuer "Die Wiege des Lebens" auf den deutschen Leinwänden gestartet. Sie muss die Büchse der Pandora finden, um die Welt zu retten.

Action-Archäologin Lara Croft (Angelina Jolie) ist erneut als Jägerin eines verlorenen Schatzes unterwegs, diesmal in Griechenland, China und Afrika. Auf der Suche nach dem Schlüssel zur Büchse der Pandora muss die schlagkräftige Lady gegen ein chinesisches Verbrechersyndikat und dessen gerissenen Anführer Chen Lo (Simon Yam) kämpfen. Ihr zur Seite steht ihr früherer Freund Terry Sheridan (Gerard Butler), der sie schon einmal verraten hatte. Mit Chen Lo unter einer Decke steckt der Schurke Reece, der Laras Pläne durchkreuzen und die Welt mit einer unheilbaren Seuche ins Chaos stürzen will. Im Kampf gegen ihn gerät die Abenteurerin an ihre psychischen und physischen Grenzen. Aber man sollte ein Action-Girl niemals unterschätzen...

Lara Croft Tomb Raider: Die Wiege des Lebens: Angelina JolieVom Computerspiel auf die Leinwand: Im Mai 2001 kam Cyberheldin Lara Croft erstmals ganz aus Fleisch und Blut ins Kino - und war dabei ebenso gefährlich und erotisch wie ihr digitales Vorbild.

Lord-Tochter und Hobby-Archäologin Lara Croft (Angelina Jolie) entdeckt in einer mysteriösen Uhr eine Botschaft ihres verstorbenen Vaters (Jon Voight). Sie erfährt, dass sie den Schlüssel zu einer potenziell schrecklichen Macht in den Händen hält - dem allsehenden Auge. Der finstere Geheimbund der "Erleuchteten" will diese Macht an sich reißen. Das muss Lara natürlich verhindern. Eine abenteuerliche Jagd um den ganzen Globus beginnt. Action ist vorprogrammiert. Dazwischen gibt aber auch Zeit für Gefühle - doch gerade die können Lara besonders gefährlich werden...

Gefährliche Angelina Jolie

Lara Croft Tomb Raider: Die Wiege des Lebens: Angelina JolieDiese Frau liebt es gefährlich: Deshalb führte Angelina Jolie fast alle ihre Stunts beim Dreh von "Lara Croft - Tomb Raider" und " Die Wiege des Lebens" selbst aus - unter anderem Jet Skiing und Kickboxen. Einige Schrammen hatte sie sich dabei zwar zugezogen, aber den Spaß habe ihr das nicht verdorben - denn: "Ich bin ein Adrenalin-Junkie".

Doch nicht nur das: Privat sammelt sie leidenschaftlich Messer, ist mehrfach tätowiert und trug bis zur Scheidung einen Anhänger mit dem Blut ihres damaligen Mannes Billy Bob Thornton ("Sling Blade - Auf Messers Schneide") um den Hals.

Dazu ist sie eine erstklassige Schauspielerin - was ihr regelrecht im Blut liegt: Ihr Vater ist der Schauspieler Jon Voight ("Midnight Cowboy"). Aber ihre Eltern gaben Angelina Jolie und Bruder James Haven Mittelnamen, damit sie ohne bekannten Familiennamen ihren Weg gehen konnten. Den ist Angelina gegangen. Und zwar bereits jetzt so erfolgreich wie ihr Vater, zu dem sie den Kontakt abgebrochen hat.
« zurück

 [AK]
 20.08.2003 10:24
Deine Meinung dazu:
Bisher keine Kommentare
Dein Name:
eMail:
Website:
Dein Kommentar:
 Voreinstellung löschen
© 2003 KinoKritiken.de
http://www.kinokritiken.de/filme/detail.php?nr=9&kategorie=filme