KinoKritiken

.: Startseite
.: Filme
.: Stars
.: Klatsch & Tratsch
.: Newsletter
.: Presse
.: Filmstarts
.: Kinosuche
.: Suche
.: Impressum

.: Seite drucken
Filme

Identität - in ihr liegt das Geheimnis
Identity

?Ich ging die Treppe rauf und sah, dort einen Mann der war nicht da, er war auch heute nicht mehr dort. IdentitätIch wollt, ich wollt, er ginge fort.? 10 scheinbar zufällig vor einem Sturm geflüchtete Motelgäste erleben eine Nacht des Grauenes. Nacheinander werden sich auf brutale Art um ihr Leben gebracht. Was oder wer steckt hinter den Morden. Ein gelungener Psychothriller mit John Cusack und Rebecca DeMornay.

 

Während ein Richter um seinen Schlaf gebracht, in der Nacht vor der Hinrichtung, auf einen Todeskandidaten wartet, um im Verfahren nicht dargereichte Beweise zu sichten, die sein Urteil noch verändern könnten, kommt es in der Wüste zu einer Reihe merkwürdig verknüpfter Unfälle.

Eine Sturmfront bringt einen ungeahnten Wolkenbruch mit sich, der die Straße überschwemmt, einziger Zufluchtsort ist ein altes baufälliges Motel, einsam in der Wüste gelegen.

In dieser schaurigen Nacht treffen nun ein Limousinen-Chauffeur (John Cusack), eine Schauspielerin (Rebecca IdentitätDeMornay), ein Cop (Ray Liotta), sein Gefangener, ein entflohener Schwerverbrecher (Jake Busey), ein Callgirl (Amanda Peet), ein gerade frisch verheiratetes Pärchen (Clea DuVall und William Lee Scott), eine Familie in Not (John C McGinley, Leila McKenzie, Bret Loehr) und ein nervöser Motelmanager (John Hawkes) scheinbar zufällig aufeinander.

Doch schnell entpuppt sich dieser letzte Ort der Zuflucht als eine grausige Falle. Einem Countdown gleich kommen nacheinander die Gäste auf entsetzliche und brutale Art und Weise ums leben.

Identität ist ein sehr gelungener Psychothriller, der bis kurz vor seinem Ende den Zuschauer in seinen Bann zieht und fesselt. Wer hat die Morde verursacht, warum hat man sich gerade hier getroffen und war die Zusammenstellung der Gäste Zufall. Fragen, die sich im laufe des Films in kleinen Portionen klären werden und in einem Zuvor nicht erkennbaren Finale gipfeln.

Wohl die Schriftstellerin Agatha Christie und das können des Alfred Hitchcock haben Regisseur James Mangold als Vorbilder gedient um eine Mischung aus Horror, Thriller und Psychodrama auf Film zu bannen.

 

Fazit: Identität ist ein gelungener Kinobesuch

Links:
Identität - Filmpage
« zurück

 [JW]
 26.09.2003 20:56
Deine Meinung dazu:
1-2 / 2
30.04.2005 07:16:05 Anton new scribble
Stimme virus-2k zu. ABbsolut toller Film. Spannend mit überraschenden Ausgang.
MfG
22.10.2003 14:59:01 virus-2k new scribble
Der Film war Absolut klasse!
Der Kinobesuch war es tatsächlich mal wert. Endlich mal wieder ein Film in den man nicht sofort weiß, wer wie und vor allem warum und von wen er umgebracht worden ist.

Ich würde eine 1 im Schulnoten-System vergeben.

so long
Dein Name:
eMail:
Website:
Dein Kommentar:
 Voreinstellung löschen
© 2003 KinoKritiken.de
http://www.kinokritiken.de/filme/detail.php?nr=182&kategorie=filme